Home

Sicherer Schulweg ohne Fahrrad

Liebe Eltern,

in diesem Schuljahr erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die in Rostock ihren Hauptwohnsitz haben, ein kostenloses Schülerticket. Somit ist es möglich, dass alle Kinder, die etwas weiter weg von der Schule wohnen, sicher mit dem öffentlichen Personennahverkehr zur Schule kommen können. Die Nutzung von Fahrrädern ist somit nicht erforderlich. Aus diesem Grund werden keine Fahrradgenehmigungen mehr ausgegeben. Sollte Ihr Kind dennoch mit dem Fahrrad zur Schule kommen, steht eine begrenzte Anzahl von Fahrradständern in der Nähe des Schultores zur Verfügung. Die Schule übernimmt für die abgestellten Fahrräder keine Haftung.

Bedenken Sie bitte, dass Kinder im Grundschulalter oft noch nicht sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Das sichere Fahren mit dem Fahrrad wird durch den schweren Schulranzen und zusätzlich durch die Sporttasche erschwert.

Die Fahrradausbildung in Theorie und Praxis findet in Rostock im Rahmen des Sachunterrichtes in Kooperation mit der Polizei in der 4. Klasse statt. Dort können die Kinder dann bei erfolgreichem Abschluss einen Fahrradpass erhalten, der sowohl das sichere Führen des Fahrrades als auch die notwendigen Kenntnisse im Straßenverkehr nachweist.

Anbei für interessierte Eltern ein Link zum Beitrag der Verkehrswacht zum Thema „Mit dem Rad zur Schule?“

 

Bücher für die Erstklässler

Unserer Schule wurden auch in diesem Jahr durch die Stiftung Lesen kostenlose Lesestart-Sets (Stofftasche mit dem Buch „Die Schule der magischen Tiere“ und einem Ratgeber für die Eltern) für die Erstklässler zur Verfügung gestellt. Im Laufe der nächsten Wochen entscheiden die Klassenlehrer, wann sie diese an die Kinder der 1. Klassen übergeben.

Stiftung Lesen zum Angebot:

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das Familien mit kleinen Kindern von Anfang an bis zu ihrem Eintritt in die Schule begleitet und aus drei aufeinander aufbauenden Phasen besteht. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Kern der Initiative bilden die kostenfreien Lesestart-Materialien mit einem altersgerechten Buch sowie einem Ratgeber mit Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen im Familienalltag.

Mit der neuen kostenfreien App „Lesestart zum Lesenlernen“ können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Geschichten aller fünf Lesestart-Bücher auf einen Klick kennenlernen. Damit können Eltern jetzt auch digital das Lesenlernen ihrer Kinder im Grundschulalter unterstützen. Auch für Lehrkräfte oder ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser ist dieses Angebot von Nutzen. Die kostenfreie App finden Sie  hier.

 

Schulanfänger 2019/2020

Die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2019/2020 in der Hansestadt Rostock erfolgt in der Zeit vom 15. bis 19. Oktober 2018 zu folgenden Zeiten:

Montag, 15.10.2018 9:00 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag, 16.10.2018 9:00 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch, 17.10.2018 9:00 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag, 18.10.2018 9:00 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 17:00 Uhr
Freitag, 19.10.2018 9:00 bis 13:00 Uhr

Anmeldepflicht besteht seitens der Eltern für alle Kinder, die bis zum 30.6.2019 das sechste Lebensjahr vollendet haben (gesetzliche Schulpflicht).

Bei der Anmeldung sind die Geburtsurkunde des Kindes und der Personalausweis des Erziehungsberechtigten vorzulegen.

Unsere Telefonnummer für Rückfragen: 0381 381 41 470

Änderung der Öffnungszeiten

Sehr geehrte Eltern,

wir bitten Sie die geänderten Öffnungszeiten des Sekretariats zu beachten.

Montag 6:30 Uhr bis 12.00 Uhr 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Dienstag 6:30 Uhr bis 12.00 Uhr 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Mittwoch 7:00 Uhr bis 12.00 Uhr 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Donnerstag 6:30 Uhr bis 12.00 Uhr 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Freitag 6:30 Uhr bis 12.00 Uhr 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Vorspiel der Musikschule

Der 8. Mai war für die Schüler der „Musikschule Diehn“ ein aufregender Tag – um 15.30 Uhr fand das alljährliche Elternvorspiel im Atrium der Grundschule „Rudolf Tarnow“ statt. Von „Der Frühlin hat sich eingestellt“ bis „Lieder“ von Adel Tawil erklang Musik auf der Gitarre und dem Klavier trotz Aufregung und Lampenfieber in freundlichem Ambiente, für welches auch, von den Hausmeistern Herrn Clasen und Herrn Wegener bis zur Schulleiterin Frau Lettrari-Burtzlaff, in gewohnt guter Zusammenarbeit das Personal der Schule sorgte.

Natürlich gestalten die Schüler auch sonst den regen Alltag ihrer Schule mit und spielen zu diversen Gelegenheiten auf, so z.B. zur Einschulung oder zur Elternversammlung der neuen Erstklässler, doch der Dienstag vor Christi Himmelfahrt gehört traditionell den Eltern, Großeltern und Freunden – ein Konzert als Dankeschön für das Üben helfen, Motivieren und Unterstützen und als Möglichkeit, Gelerntes zu präsentieren.

Die „Musikschule Diehn“ ist sehr froh über diese Möglichkeit und die wundervolle Zusammenarbeit mit der Grundschule „Rudolf Tarnow“ und hofft auf viele künftige gemeinsame Konzerte und Auftritte.

(Frau Lange von der Musikschule)

Leseförderung durch Lesepaten

Zum wiederholten Mal unterstützen uns in diesem Schuljahr die Lesepaten der Hanseatischen Bürgerstiftung. Jede Woche kommen sie für eine Stunde am Vor- oder Nachmittag, um mit „ihrem“ Kind zu üben und damit die Freude am Lesen zu fördern.

Am Anfang des Schuljahres trafen Sie sich gemeinsam mit Frau Lettrari-Burtzlaff zur Vorbereitung des Schuljahres.

Bereits im vergangenen Schuljahr unterstützten uns die Lesepaten. Hier die Lesepatin Frau Marten mit Leon (2016/ 2017).

Leon aus der DFK2 hat im Dezember 2017  beim Preisrätsel in den Leserabenbüchern ein Buchpaket mit 10 Büchern gewonnen. Stolz und unwahrscheinlich motiviert hat er seiner Lesepatin davon berichtet. Gemeinsam haben die beiden jedes Rätsel der Bücher mit viel Spaß gelöst und die Antworten per E-Mail an den Verlag gesendet.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung!

Gruß zum Jahresende

Liebe Eltern,

wieder geht ein Jahr dem Ende zu. Dieses nehme ich zum Anlass, Ihnen ein besinnliches Fest der Familie und einen fleißigen Weihnachtsmann zu wünschen.

Danke für die gute Zusammenarbeit und das Miteinander in unseren Klassen. Im Jahr 2017 starten wir mit der neuen Telefonnummer 38141470. Bitte beachten Sie diesen Hinweis, denn nur so bleiben wir für Sie erreichbar!

Eine friedliche Zeit wünscht Ihnen R. Lettrari-Burtzlaff (Schulleiterin)

Puppentheater für die Kleinen

„Schneeweisschen und Rosenrot“ war der Wunsch der Kinder zu Weihnachten. Ulrike Hacker und ihr mobiles Theater machten es für die Erst- und Zweitklässler möglich. Mit Spannung und viel Beifall lauschten die Kinder diesem uralten Grimm-Märchen. Und wie immer ging dieses Märchen gut aus. Der böse Zwerg wurde entzaubert und mit einem großen Knall wurde aus dem sprechenden Bären ein schöner Prinz, der seine Prinzessin bekam. „……….und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie heute noch.“ Die Kinder und Erwachsenen wurden von Ulrike Hacker und Ihren Puppen in die schöne Welt des Märchens entführt. Danke dafür.

puppentheater_2016

Sylvia Hennig