A. Schulz

Frohe Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür. Unser Weihnachtsmann hat uns mit einem schönen Schulgartengeschenk erreicht. Liebe Eltern und Großeltern, wer im Frühjahr uns mit Pflanzen unterstützen kann, meldet sich bitte in der Schulleitung. Gern nehmen wir Blumenstöcke, Blumenzwiebeln und Sämereien entgegen. Unsere Kinder gehen jetzt bis zum Frühjahr in die große Planungsphase. Wir freuen uns alle riesig auf das neue Projekt. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten.

Die Schulleitung

Der erste Wandertag

Am 23. September 2014 ging die DFK 0 auf ihren ersten Wandertag. Die Befürchtungen, dass das schlechte Wetter des Vortages sich in den neuen Tag ziehen wird und somit den geplanten Ausflug verhindern könnte, bewahrheiteten sich zum Glück nicht. Alle hatten sicherheitshalber auch an wettergerechte Kleidung gedacht. Gegen 8 Uhr wanderten die 12 Kinder gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Schulz und der Sonderpädagogin Frau Schmidt los. Es ging über den Boulevard und die große Füßgängerbrücke nach Groß Klein. Unterwegs wurde über das richtige Verhalten im Straßenverkehr gesprochen. Viele Verkehrsschilder kannten die Kinder schon. Der erste Zwischenstopp wurde auf einem großen Spielplatz in der Nähe des IGA-Parks eingelegt. Hier war Zeit für eine ausgiebiges Frühstück und Spiele mit den neuen Freunden. Auch die Klassen 1b und 1c fanden den Weg dorthin. Anschließend nahmen die Wanderer ihre Taschen und weiter ging es zum IGA-Park. Am Spielplatz „Gullivers Reisen“ angekommen, fanden alle Kinder auch den „Riesen“ Gulliver. Auf seinen Kopf zu klettern bereitete viel Spaß. Der Rückweg führte die Klasse über den Haltepunkt Lütten Klein, am Warnowpark vorbei zur Grundschule „Rudolf Tarnow“. Hier waren gegen 12.30 Uhr einige Kinder sehr erschöpft von der weiten Wanderung. Trotzdem wären alle gern noch länger im IGA-Park geblieben.

DFK0_Wandertag_1

Feierliches Schuljubiläum und Tag der offenen Tür

Am 6. September 2014 begingen die Regionale Schule „Nordlicht“ und die Grundschule „Rudolf Tarnow“ bei schönstem Sonnenschein gemeinsam ihr Schuljubiläum. Während die Nordlicht-Schule den 40. Geburtstag des Bestehens des Schulgebäudes feierte, wurde die Grundschule erst jugendliche 39 Jahre alt. Viele Gäste waren erschienen: Ehemalige Schulleiter, Lehrer und Schüler, aktuelle Schulkinder mit ihren Familien sowie andere Interessierte, die die Schulen besichtigen und das Jubiläum mitfeiern wollten. Sie wurden mit einem kleinen Programm sowie von beiden Schulleitern (Frau Lettrari-Burtzlaff und Herrn Both) herzlich begrüßt. Zum Abschluss der Eröffnung stiegen viele Ballons mit Wünschen in den samtäglichen Himmel. Im Anschluss boten die Schulvereine beider Schulen Kaffee und Kuchen, es wurde gemalt, gebastelt und natürlich auch Sport getrieben. An einer Ausstellung zur Chronik konnte man Interessantes über die Geschichte beider Schulen erfahren. Zum Gelingen der Feierlichkeiten trugen neben vielen fleißigen Helfern auch verschiedenste Kooperationspartner bei. Das dreistündige Fest bereitete Organisatoren und den über 500 Besuchern viel Spaß. Vielen Dank an den Hort „Rudolf Tarnow“, die Bundespolizei, die Freiwillige Feuerwehr Groß Klein, Hanse Menü, Herrn Fiebranz vom Schülercafé der Nordlichtschule, der Schülerfirma der Nordlichtschule, die WIRO, Hansemenü, die Mitarbeiter des Kolping Begegnungszentrums sowie den anonymen Sponsor der Hüpfburg und des „Hau den Lukas“.

Schuljubiläum_40

Schuljubiläum und Tag der offenen Tür

Die Grundschule „Rudolf Tarnow“ und die „Nordlicht-Schule“ , eröffnet als 57. und 58. POS, begehen in diesem Jahr ein großes Jubiläum. Auf einem Fest am 6. September 2014 sollen von 11 bis 14 Uhr vier Jahrzehnte Schule am Standort Ratzeburger Straße (einst Karl-Hipler-Straße) gefeiert werden. Verbunden wird diese Feier mit dem Tag der offenen Tür der Grundschule. So können zukünftige und ehemalige Schüler, frühere Lehrkräfte, Schulleiter und weitere Interessierte an Schulführungen teilnehmen. Rund um die beiden Schulen wird ein buntes Programm geboten. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Die neuen Bücher sind da

In einem schweren Paket kamen nun die neuen Bücher an, die der Schulverein vom Erlös des Buchbasars gekauft hat. Neben einem kompletten Klassensatz der Schulausgabe „Der wütende Zauberer“ nebst Begleitmaterial für den Unterricht freuten wir uns über 10 Titel aus der Reihe „Tierbibliothek“ sowie über drei Pakete mit 10 verschiedenen kleinen Büchern aus der Reihe „Meine erster Lesehase“. Außerdem spendete der Schulverein unserer Schule für alle Klassenstufen Fördermaterial für den Unterricht aus der MINI-LÜK-Reihe im Wert von über 200,00 €. Vielen Dank dafür!

Schulverein_Spende0514

 

Damit es nicht brenzlig wird, …

… hatten wir vor den Herbstferien Frau Pietreck und Frau Blum vom Brandschutz- und Rettungsamt Rostock in den 2. und 3. Klassen zu Gast. Natürlich durfte auch Handpuppe Mathilde nicht fehlen. Die Kinder lernten, wie ein Feuer entstehen kann, wie man es verhindert, aber auch, wie man sich in einem Brandfall verhält. Mathilde hatte ein Gedicht mitgebracht:

Raus, raus, raus, aus dem brennenden Haus! Mach ganz schnell die Türen zu, hol dir Hilfe dann im Nu, Nachbarn oder Feuerwehr, selber löschen ist zu schwer. Kannst du nicht nach draußen geh’n, weil Rauch und Feuer da schon steh’n, dann weiß nun sicher jedes Kind, die Ritzen zu verstopfen sind. Jetzt Fenster auf und „HILFE“ schrei’n, die Feuerwehr wird dich befrei’n.

Die Kleinen aus der 1. Klasse bekommen von Mathilde im 2. Schulhalbjahr Besuch. Die Großen aus der 4. Klasse dürfen im November die Feuerwache besuchen.

Feuerwehr

Schüler singen mit Gerhard Schöne

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung zu den Ausschreitungen vor 20 Jahren in Lichtenhagen traten Schüler unserer Schule mit über 300 anderen Kindern gemeinsam mit dem bekannten Liedermacher Gerhard Schöne auf. Viele Stunden fleißigen Übens zahlten sich aus. Neben den ca. 2000 vorwiegend einheimischen Zuhörern zählten auch viele prominente Politikern zu den Gästen. Mit großer Spannung erwarteten die Kinder vor allem Bundespräsident Joachim Gauck. Allen teilnehmenden Chören wurden symbolisch eine Sonnenblume sowie Sonnenblumensamen überreicht. Jene werden im kommenden Jahr einen besonderen Platz in unserem Schulgarten erhalten. Diesen erlebnisreichen Tag werden die Kinder sicher lange in Erinnerung behalten. [slideshow id=9]