*** Eltern haben aus hygienischen Gründen keinen Zutritt zum Schulgebäude. Ausnahmen bilden das Sekretariat und telefonisch vereinbarte Termine. *** Absage aller schulischen Veranstaltungen, Fahrten und Projekttage der Grundschule „Rudolf Tarnow“ bis zum Schuljahresende. Es ist noch offen, ob die Einschulungsfeiern stattfinden werden. Eltern der Einschulungskinder erhalten die entsprechenden Informationen im Juni auf dem Postweg. *** Anträge auf Befreiung von der Schulbesuchspflicht von Schüler*innen nach § 48 Abs. 2 SchulG M-V (Risikogruppen) werden an die Schule gestellt und durch die Schule an das Staatliche Schulamt Rostock weitergeleitet. Ein ärztliches Attest ist nicht notwendig.***

Sicherer Schulweg ohne Fahrrad

Liebe Eltern,

in diesem Schuljahr erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die in Rostock ihren Hauptwohnsitz haben, ein kostenloses Schülerticket. Somit ist es möglich, dass alle Kinder, die etwas weiter weg von der Schule wohnen, sicher mit dem öffentlichen Personennahverkehr zur Schule kommen können. Die Nutzung von Fahrrädern ist somit nicht erforderlich. Aus diesem Grund werden keine Fahrradgenehmigungen mehr ausgegeben. Sollte Ihr Kind dennoch mit dem Fahrrad zur Schule kommen, steht eine begrenzte Anzahl von Fahrradständern in der Nähe des Schultores zur Verfügung. Die Schule übernimmt für die abgestellten Fahrräder keine Haftung.

Bedenken Sie bitte, dass Kinder im Grundschulalter oft noch nicht sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Das sichere Fahren mit dem Fahrrad wird durch den schweren Schulranzen und zusätzlich durch die Sporttasche erschwert.

Die Fahrradausbildung in Theorie und Praxis findet in Rostock im Rahmen des Sachunterrichtes in Kooperation mit der Polizei in der 4. Klasse statt. Dort können die Kinder dann bei erfolgreichem Abschluss einen Fahrradpass erhalten, der sowohl das sichere Führen des Fahrrades als auch die notwendigen Kenntnisse im Straßenverkehr nachweist.

Anbei für interessierte Eltern ein Link zum Beitrag der Verkehrswacht zum Thema „Mit dem Rad zur Schule?“