Administrator

Unsere Klassenfahrt nach Schwerin

Am Mittwoch, dem 11.Juni 2014 begann unsere Klassenfahrt und sie endete am 13.Juni 2014. Es ging nach Schwerin. Bevor wir in den Bus einstiegen, begann plötzlich ein heftiges Unwetter. Es regnete ganz stark. Wir kamen trotzdem gesund und munter in unserer Unterkunft an. Ich war sehr aufgeregt und gespannt darauf, welches Zimmer ich bekomme. Mit meinen Freundinnen schlief ich in einem Zimmer mit zehn Betten. Das fand ich cool. Eine Stunde später sind wir zum Schweriner Schloss gewandert. Dort bekamen wir eine sehr tolle Führung. Es wurde uns gezeigt, wie die Menschen in früherer Zeit lebten. Mir gefiel das sehr gut. Abends sind wir zum Fernsehturm gewandert und haben uns von oben die Umgebung angeguckt. Das war ein super Ausblick! Am nächsten Tag gingen wir nach dem Frühstück zur Sternwarte. Hier gefiel mir die Vorstellung besonders gut, weil wir spannende Informationen zu den Sternbildern erhielten. Am Nachmittag fuhren wir mit dem „Petermännchenbus“ zum Schweriner Zoo. Dort sahen wir uns viele Tiere an. Auch das war ein sehr schönes Erlebnis. Am letzten Abend haben wir zusammen mit der vierten Klasse gegrillt. Die Klassenfahrt war super und ich werde mich noch lange an diese schöne Zeit erinnern.

verfasst von Sarah Lisko

Klassenfahrt_4a(3a)

Herzlich Willkommen, liebe Schulanfänger!

Das neue Schuljahr ist nun schon in der 5. Woche und unsere Schulanfänger haben sich gut eingelebt. Sie finden sich im Schulhaus und auf dem Schulgelände zurecht, kennen ihre Lehrerinnen und Lehrer, haben neue Freunde gefunden und arbeiten fleißig im Unterricht mit. Der 1. Wandertag wurde gemeinsam erlebt und mit viel Fleiß wird das Lesen, Schreiben und rechnen gelernt. Liebe Schulanfänger, wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und Spaß in der Schule!

Einschulung_2014

Miteinander leben und gute Gedanken für den Nächsten haben

Dieser Grundsatz der Zwischenmenschlichkeit ist so einfach und doch in der täglichen Umsetzung so schwer für viele von uns. Mitten unter uns geschieht etwas Unerwartetes. Oft kommen Schicksalsschläge ohne Ankündigung und plötzlich ist das Leben anders und wird nie wieder so wie zuvor sein. Wir erfuhren vom Schicksal der Familie N. aus Rostock. Tabea N. ist eine Schülerin unserer Schule. Ihr Vater ist schwerst erkrankt und über eine längere Zeit wird dieses eine große Belastung für die Familie sein. Familie N. benötigt Unterstützung und Hilfe, auch finanzielle, um das Leben weiter meistern zu können. Auf Initiative der Religionslehrerin und Schulleiterin, R. Lettrari-Burtzlaff, wurde die Idee schnell zur Tat: Die Kinder widmen einen Teil ihres Sponsorenlaufes der Familie N. Auch Eltern, Lehrer und die Schülerzeitung beteiligen sich mit ihrer persönlichen Spende. Von Herzen kommend  konnten wir nun am 18.06.2013 an Familie N. einen Betrag von 450 € übergeben. Die Schulleitung bedankt sich bei allen Kindern, Eltern und Lehrerinnen für diese Tat von Herzen.